Schlagwort: Employer Branding Award

Employer Branding Award 2018/2019: Die Gewinner

Employer Branding Award 2018/2019: Liebherr, Daimler TSS und Seeberger mit Employer Branding Award ausgezeichnet

Employer Branding Award 2018/2019

Das Kompetenzzentrum Wachstums- und Vertriebsstrategien der Hochschule Neu-Ulm präsentiert am 14. November 2018 im Rahmen des Career Day die aktuellsten Employer Branding Studienergebnisse.

Employer Brand Manager – Award 2018 / 19

Am 14. November 2018 verleihen die Hochschule Neu-Ulm und das Kompetenzzentrum Wachstums- und Vertriebsstrategien den Employer Branding Award und präsentieren die TOP 15 Arbeitgeber aus der Region.

Employer Branding Award 2017

Wie werden die Unternehmen der Region von potentiellen Nachwuchskräften gesehen? Welche Strahlkraft besitzen regionale Unternehmen als Arbeitgeber bei zukünftigen Fachkräften?

Award 2017

Einladung zum Employer Branding Award 2017 an der Hochschule Neu-Ulm.

Employer Branding Award 2016 an starke Arbeitgebermarken in der Region vergeben

Wie sehen (Nachwuchs-)Fachkräfte potenzielle Arbeitgeber in der Region?
Welche Unternehmen in der Region Neu-Ulm, Ulm und im Alb-Donau-Kreis am besten in Bezug auf die Arbeitgebermarke abschneiden, zeigt die Employer Branding Studie des Kompetenzzentrums.

Herzliche Einladung zum Employer Branding Award 2016

Wie attraktiv ist die Region Ulm/ Neu-Ulm für SchülerInnen, StudentInnen und Fachkräfte? Der diesjährige Employer Branding Award am Donnerstag, den 03. November 2016 um 16:15 Uhr in die Hochschule Neu-Ulm.

Die TOP 20 Arbeitgebermarken – in Ulm, um Ulm und um Ulm herum.

Möglichst attraktiv für potentielle Nachwuchskräfte zu sein, das will jedes Unternehmen: Mehr als 700 Ulmer und Neu-Ulmer Studierende haben rund 70 Unternehmen aus der Region Ulm, Neu-Ulm und im Alb-Donau-Kreis mit einem Umsatz größer als 50 Millionen Euro bewertet.

Employer Branding – TOP 20 Arbeitgeber der Region

Der Wettbewerb um qualifiziertes Personal wird unter Unternehmen immer stärker: Unternehmen sind immer mehr darauf angewiesen, für mögliche Nachwuchskräfte in der Region attraktiv zu sein.